Hilfsmittel Hilfsmittel können technisch sein oder einfach Tricks oder andere Möglichkeiten, die Welt positiv für mich zu verändern. Die zwei wichtigsten Hilfsmittel  Das eine ist die Lebenseinstellung. Die finden Sie in zahlreichen Texten unter “Materialien” und unter “Philosophie”. Das zweite ist meine Frau Dorothea!  Es ist nicht zu übersehen:Wir sind zusammen auf dem Weg! Ab Oktober 2014 haben sich unsere Wege durch meine Entscheidung getrennt. Aber verbunden bleiben wir weiterhin, das ist für mich sehr wichtig! Medikamente schlucken Etwas sehr praktisches sind meine Gelatine-Kapseln (Größe 0). Als ich zwar noch schlucken konnte, aber meine Zunge z.B. die Tabletten nicht hinten in den Rachen transportierte und damit keinen Schluck- reflex auslöste, kam meine Frau zusammen mit unserem Apotheker auf die Idee, solche Leerkapseln zu nehmen. Da hinein passen bis zu drei Medikamente. Die Kapseln sind so groß, dass ich sie bequem mit einem Schluck Cola runtersprülen kann. Atemwege frei machen Als meine Frau und ich in Bad Schwäbisch Hall waren, gingen wir dort ins Salzbad und in die Salzgrotte. Die tat mir sehr gut, meine Atmung durch die Nase klappte hervorragend. Daraufhin schenkte mir meine Frau ein kleines Inhalationsgerät mit Ultraschall von der Fa. Breuer (Typ: IH 50). Ich benutze es jeden Abend mit Salzlösung und schlafe danach wie ein Murmeltier! Sprachlos Sprechen Überall liegen zu Hause Schreibblöcke mit Stift. Aber am liebsten benutze ich mein Schreibbrett. Es heißt “Boogie Board” und funktioniert wie früher die Tafeln für Kinder, wo man etwas drüber ziehen musste, dann verschwand die Zeichnung wieder. Heute funktioniert das elektronisch. Auf Knopfdruck verschwindet das Geschriebene. Das spart Papier!
zurück weiter Home Wer bin ich Meine ALS Philosophie Materialien Links Kontakt Dies und Das Impressum