eigene Texte Die Texte handeln von unterschiedlichen Themen. Sie stellen nicht die einzig mögliche Wahrheit dar. Es sind mein subjektives Empfinden und meine Gedanken, die sich darin wiederspiegeln. Vielleicht helfen sie Ihnen, Ihren Blick auf die Welt zu reflektieren. Um einen Text hochzuladen (PDF), klicken Sie einfach auf den roten Knopf! “Die Kunst des Essens”. Diesen Text habe ich am 25.01.2011 geschrieben. Darin finden Sie meine ersten Erfahrungen mit dem Wunderwerk Mundhöhle! “Meine ALS” - darüber habe ich zum ersten Mal am 26.03.2012 nachgedacht. “Eine beSONDEre Situation” war der Bericht über meine erste Magensonde vom 12.02.2013. Ein “Interview des Kuratoriums Deutsche Altershilfe” finden Sie hier. Es wurde im Text vorher bereits erwähnt. “Höhlenforschung” vom 24.08.2013 ist wohl einer meiner bekanntesten Texte. Er wurde auch schon im Muskelreport, der Mitgliederzeitschrift der Deutschen Gesellschaft Muskelkranker abgedruckt. “Jeder hat und lebt seine eigene Wirklichkeit” - diesen Text habe ich am 14.10.2013 geschrieben, weil man mir sagte, ich könnte mit meinen Aussagen andere unter Druck setzen. “Die Dankkarte” trage ich immer bei mir, um sie Personen zu geben, die mir menschlich begegnen.  “Fortsch(r)itt” habe ich am 04.01.2014 geschrieben, ebenso wie den nach- folgenden Text. “Phylogost” heißt der geheimnisvolle Titel über meine Therapeutinnen! “Kommunikation zwischen Hirn und PC” - das ist eine Studie des Max-Planck- Institutes in Tübingen. Es geht darum zu erforschen, wie man als ALS-Kranker mit seinen Gedanken Einfluß auf den PC bekommen kann. Dazu wurde ein Programm entwickelt. Ich darf teilnehmen an dieser Studie! Einen ersten Bericht finden Sie hier.
weiter zurück Home Wer bin ich Meine ALS Philosophie Materialien Links Kontakt Dies und Das Impressum