Eigene Texte 2 “Brief eines älteren Mannes” ist ein Text, den ich am 03.03.2014 verfasst habe. Diesen Bericht “Feelings” habe ich spontan heute, am 17.03.2014, geschrieben, weil ich mich geärgert habe über eine Bemerkung, ich würde ja nur “Schön-reden”. “ALS-Patiententag, Stuttgart 29.03.2014” Hier können Sie einige Gedanken lesen, die mir nach dem Treffen durch den Kopf gingen. Hier geht es um die Patientenverfügung Bei einer Erkrankung wie der A L S ist es wichtig, dass wir uns darüber klar werden, was geschehen soll, wenn wir nicht mehr in der Lage sind, selber zu bestimmen. Ich habe viele Vordrucke angeschaut. In keinen passte ich hinein. Ohnehin finde ich, man sollte immer selber schreiben, was einem wichtig ist! Vielleicht ist meine handgestrickte Patientenverfügung ja ein klein wenig Anregung, selber die Selbstbestimmung zu sichern. KLicken Sie einfach auf den roten Punkt. Von der Vollautomatik zum manuellen Vorgehen In diesem Text beschreibe ich, was sich in der letzten Zeit geändert hat bei mir und welche Folgen es hat für mein Leben! (26.06.2014) Bestrahlung bei erhöhtem Speichelfluss In diesen Tagen wurde ich gefragt, ob ich Erfahrung hätte mit der Bestrahlung gegen den Speichelfluss. Diese Erfahrung habe ich nicht. Vielleicht kann mir jemand über seine Erfahrung berichten? Dann könnte ich es weitergeben! Rückzug nach Emsdetten Hier können Sie nachlesen, was ich Freunden und Verwandten erklärt habe. Besonders wichtig ist mir, dass meine Dorothea und ich täglich Verbindung haben. Es war nicht leicht für Sie - für mich auch nicht. Hier in Emsdetten fühle ich mich sehr wohl. Ich lebe im Betreuten Wohnen. Mir geht es gut! Nun lesen Sie meine Erklärung.
Home Wer bin ich Meine ALS Philosophie Materialien Links Kontakt Dies und Das Impressum zurück
   Licht und Dunkelheit    Es geht nicht um die aktuelle Jahreszeit! Es geht darum, dass ich beide    Geschwister immer wieder wahrnehme!
weiter